Prüfungsausschuss

Der wirtschaftswissenschaftliche Prüfungsauschuss ist für die Umsetzung und Einhaltung der geltenden Prüfungsordnung der insgesamt ca. 5.000 Studierenden
der Fakultät Wirtschaftswissenschaften zuständig. Er setzt sich aus sieben stimmberechtigten Mitgliedern, zu denen zwei Studierende gehören, zusammen.
Zu den Angelegenheiten des Prüfungsausschusses zählen:
– Die Anerkennung von Prüfungsleistungen
– Die Umbuchung von Prüfungsleistungen (Zusatzmodule)
– Der Übergang von der Assessment- zur Profilierungsphase (Die ehemalige „20/30
Regelung“ betreffend)
– Die nachträgliche Prüfungsanmeldung und Zulassung zu Modulen
– Anträge auf Einstufung in ein höheres Fachsemester

Solltet Ihr ein Anliegen haben, das einen der genannten Punkte betrifft, so könnt Ihr euch mit einem formal korrekten Antrag an den Prüfungsausschuss wenden. Wir empfehlen euch, dies erst nach Absprache mit dem Studienbüro oder dem Prüfungssekretariat zu tun, um mögliche Missverständnisse zu vermeiden.
Nähere Informationen hierzu erhaltet Ihr auf der Website des derzeitigen Prüfungsausschusses unter Leitung von Herrn Betz.

Unsere studentischen Vertreterinnen im Sommersemester 2019 sind:

Zoe Begemann
Catharina Knieper